Inhalt
Jede 3. Person hat ein erhöhtes Risiko schwer an COVID-19 zu erkranken. Dokumentieren Sie Ihre Gesundheit

Presse

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen, Ankündigungen und Pressematerialien zum Download.

Pressekontakt

Susanne Schlösser

Telefon: +49 331 982 299 98
E-Mail: susanne.schloesser@data4life.care

Sie sind kein Medienvertreter und haben Fragen an uns?

Kontaktieren Sie uns bitte unter: we@data4life.care

Pressebereich

Alle anzeigen

Long Covid: Die Krankheit nach der Infektion

Berichte über "Long Covid" nehmen weltweit zu. Es ist aber wenig bekannt über diese Krankheit, die einer akuten Covid-19 Infektion folgen kann. Ebenso unklar sind die Häufigkeit, die Risikofaktoren oder die Möglichkeit, ob ein langwieriger Verlauf der Krankheit vorhergesagt werden kann. Mit dem von der gemeinnützigen Organisation Data4Life entwickelten Symptom-Tagebuch können jetzt auch Symptome dokumentiert werden, die bei einer Long Covid-Erkrankung auftreten können.

Sorgenfreier Sommerurlaub dank digitalem Symptom-Tagebuch

Die Zeit der Sommerferien hat begonnen. Die wiedergewonnene Freiheit wirft neben der Frage, wohin es geht, auch die Frage auf, wie sich der Sommerurlaub trotz Corona-Krise ohne große Sorgen um die Gesundheit genießen lässt. Um dazu beizutragen, die Sommerferien entspannter zu machen, hat die gemeinnützige Organisation Data4Life ein digitales Symptom-Tagebuch entwickelt, in dem Nutzer während ihres Urlaubs Beobachtungen zu ihrem Gesundheitszustand festhalten können.

Data4Life Umfrage zeigt: Bereitschaft, Gesundheitsdaten für Forschung zu spenden, steigt durch COVID-19 Pandemie

Die Datenspende von Gesundheitsdaten für (medizinische) Forschung bleibt auch in Zeiten der COVID-19 Pandemie ein sensibles Thema, doch die Bereitschaft, Daten sicher zu spenden, steigt, wenn dadurch zur Bekämpfung von COVID-19 beigetragen werden kann. Eine aktuelle Umfrage der von der Hasso Plattner Foundation finanzierten, gemeinnützigen Organisation Data4Life unter 5.002 Teilnehmern in Deutschland zeigt, dass fast zwei Drittel (65%) aller Befragten bereit sind, ihre Gesundheitsdaten (Puls, Fieber, Vorerkrankungen) und Bewegungsdaten (Standort, Abstandsmessung) der COVID-19 Forschung zu spenden.

Alle anzeigen

Mit Ihrer Einwilligung analysieren wir Ihre Nutzung zur Verbesserung der Website. Wenn Sie in die Übermittlung von Analysedaten einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren”. Sie können die Website auch ohne Einwilligung in die Analyse Ihrer Nutzung nutzen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Wir gestalten digitale Gesundheit.