Inhalt
Interoperability Award 2022: Jetzt fĂŒr Smart4Health abstimmen!

Atemschutzmasken im Vergleich

Große Unterschiede zwischen OP- und FFP2-Maske

Welche Masken sind am effektivsten gegen das Coronavirus?

Es ist mittlerweile gut untersucht, dass Social Distancing und das Tragen von Masken sich als hocheffektiv bei der EindĂ€mmung des Coronavirus bewĂ€hrt haben. Genau zu erfassen, welche Maske wieviel schĂŒtzt, ist jedoch ausgesprochen schwierig [1]. 

Zu den vielen Faktoren, welche die Kalkulation beeinflussen, zĂ€hlen GrĂ¶ĂŸe und Eigenschaften der Viruspartikel, die physikalischen Charakteristika der Atmung, die Passform einer Maske im Gesicht, die Raumbedingungen, der Einfluss von Verdunstung bei Aerosolen und so weiter und so fort [2].

Daher sind Wissenschaftler:innen in dem Dilemma, dass es einerseits Laborbedingungen braucht, um all diese EinflussgrĂ¶ĂŸen bestmöglich zu erfassen. Und andererseits spiegelt ein Laborversuch nie die exakten UmstĂ€nde der „echten Welt” wider [1].

Wissenschaftler:innen des Göttinger Max-Planck-Instituts haben nun das Szenario untersucht, wie hoch das Ansteckungsrisiko ist, wenn sich ein Infizierter und ein gesunder Ungeimpfter in einem Innenraum auf kurzer Distanz begegnen: mit gut sitzender FFP2-Maske, mit schlecht sitzender FFP2-Maske, mit OP-Maske oder ganz ohne Maske [2, 3]:

Übersicht ĂŒber den Schutz verschiedener Atemmasken
Schutz verschiedener Atemmasken

Da sich Ergebnisse unter Laborbedingungen wie erwĂ€hnt von unserer Umwelt abweichen, haben Wissenschaftler:innen absichtlich bei allen Überlegungen „konservativ” gerechnet. Man könnte auch sagen, „sie sind auf Nummer sicher gegangen” [2]. 

Wenn das Risiko mit gut sitzender FFP-2-Maske also in der Versuchssituation eh schon sehr gering war, dann ist das Risiko in der „echten Welt” nochmals deutlich geringer. Oder wie es Studienleiter Bodenschatz formulierte: „Im tĂ€glichen Leben ist die tatsĂ€chliche Infektionswahrscheinlichkeit sicherlich zehn- bis hundert mal kleiner" [4].

Das Ansteckungsrisiko durch FFP2-Masken minimieren

Abgesehen davon, dass Treffen im Freien und Social Distancing einen positiven Effekt aufweisen, ist den Studienergebnissen zufolge insbesondere der Nutzen einer FFP2-Maske zu betonen. Den grĂ¶ĂŸten Effekt erzielen die Masken, wenn alle Anwesenden sie tragen und wenn die Masken korrekt sitzen [2].

FĂŒr optimalen Schutz muss der NasenbĂŒgel der FFP2-Maske demnach zu einem „abgerundeten W" geformt werden, sodass er seitlich auf die NasenflĂŒgel drĂŒckt. Ist dies gegegeben, schĂŒtzt eine dicht abschließende FFP2-Maske 75 mal mehr als eine gut sitzende OP-Maske [4].

Diese Ergebnisse sind also ohne Frage sehr erbaulich. Gerade wenn man das Verhalten von anderen Menschen nur sehr begrenzt beeinflussen kann, ist tröstlich zu wissen, sein eigenes Risiko mit dem Tragen einer gut sitzenden FFP2-Maske bereits massiv senken zu können.

Übrigens schĂ€tzen Wissenschaftler:innen das Risiko, sich draußen beim kurzen Vorbeilaufen anzustecken, auch ohne Maske als sehr gering ein. Doch im Zweifelsfall hat jeder von uns mit der FFP2-Maske ein weiteres „Ass im Ärmel” [1].

Die Inhalte dieses Artikels geben den aktuellen wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch kann der Artikel keine medizinische Beratung und Diagnose ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Allgemeinarzt.

Verwandte Artikel

  • Coronavirus
  • Forschung & Studien

Paxlovid bei Corona

Wem das neue Medikament laut Studien hilft

Mit Ihrer Einwilligung analysieren wir Ihre Nutzung zur Verbesserung der Website. Wenn Sie in die Übermittlung von Analysedaten einwilligen möchten, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren”. Sie können die Website auch ohne Einwilligung in die Analyse Ihrer Nutzung nutzen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Digitale Lösungen fĂŒr eine gesĂŒndere Welt

  • Eine Initiative der

    Hasso Plattner Foundation Logo
  • BSI Logo

    Data4Life ist vom Bundesamt fĂŒr
    Informationssicherheit gemĂ€ĂŸ
    ISO 27001 nach dem IT-Grundschutz zertifiziert.

  • Climate Neutral Logo